Termin buchen
loader coachinson
Frau alleine reisen Safarai Massai Mara
Veröffentlicht am 01.12.2021
Kategorien: Über Nadine
Geschrieben von coachinson

Wieso ich das Reisen alleine liebe

Als ich mit 20 Jahren die Welt entdeckt habe, war mir klar, dass ich mehr davon sehen möchte.
Schon immer habe ich Sachen gerne alleine gemacht, mich alleine beschäftigt und bin meinen eigenen Weg gegangen.

Deshalb war für mich auch sehr schnell klar, dass ich alleine reisen werde.

Wieso?

Ganz einfach, weil ich gerne unabhängig und frei bin. Ich bin ein Krebs, ein sehr feinfühliger und empathischer Mensch. Mich abzugrenzen und mehr bei mir zu sein, ist für mich eine ständige Herausforderung. Deshalb ist es für mich einfach so wichtig, alleine reisen zu gehen. So höre ich vollkommen auf mein Herz, fühle mich und bin alleinig für meine Entscheidungen verantwortlich.

Ich muss keine Kompromisse eingehen, führe keine Diskussionen über die Reiseplanung und kann in meinem Tempo verreisen.
Viel wichtiger finde ich jedoch, dass ich meinen eigenen Reisestil leben kann.

Ich liebe die Begegnung mit Einheimischen

Für mich ist die Begegnung mit den Menschen vor Ort einfach so wichtig, deshalb kommt für mich außer couchsurfing oder homestays keine Reiseunterkunft in Frage. Natürlich liebe auch ich es, mal unter anderen Backpackern zu sein und auch mal in einem schönen Hotel zu entspannen. Denn so schön, der Kontakt mit den Einheimischen ist, es erfordert auch sehr viel Kommunikaton und Geduld.

Denn die Einheimischen bereisen durch dich auch dein Land, in meinem Sinne also Deutschland. Manchmal werde ich nahezu mit Fragen über mein Heimatland bombardiert, denn vielen ist einfach bewusst, dass sie nie reisen werden (Nur 7% der Menschheit) ist bisher überhaupt geflogen.

Deshalb sehe ich es auch als meine Aufgabe und Verantwortung an, den Menschen auch eine Reise in mein Land zu ermöglichen. So koche ich gerne deutsche Gerichte, erzähle von meinen Lebenserfahrungen und tausche mich einfach über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede aus. Genau das macht das alleine Reisen für mich so spannend und so interessant.

Ich lese keine Geschichtsbücher und lese auch fast gar nicht in Reiseführern – denn für mich sind die Einheimischen meine „Inspiration- und Geschichtsquelle“. Schon immer habe ich das Lernen geliebt und das ist für mich einfach die schönste Art und Weise mehr über die Kulturen zu erfahren.

Meine Reisen alleine ermöglichen mir genau diese Begegnungen, es kommt immer wieder zu puren Glückszufällen für mich und auch das in Kontakt treten mit anderen Menschen ist für mich alleine um einiges leichter. Denn sind wir mal ehrlich, kennst du schon Leute, dann gehst du eher weniger auf neue Menschen zu, oder?

Für mich ist das Reisen alleine immer wieder ein Schritt aus meiner Komfortzone heraus

Eine Reise zu mir, eine innere sowie äußere. Ich bin mir meinen Werten bewusst und auch meinen Grenzen. Zwei Punkte, die ich extrem wichtig finde beim Reisen – egal ob alleine oder zu zweit, zu dritt,… . Denn nur wenn du dir deiner Werte und Normen bewusst bist, bleibst du dir treu. Alleine die kulturellen Unterschiede und Begegnungen konfrontieren dich jeden Tag mit deinem eigenen Werteystem. Dir begegnet so vieles, du erlebst so viel neues und du lernst jeden Tag neue Menschen kennen, so viel wie zuhause in einem ganzen Monat, in einem ganzen Jahr nicht. Deine Lernkurve ist extrem steil, weil du immer wieder neuen Reizen begegnest. Deshalb ist es auch so wichtig, dass du dir treu bleibst und dein eigenes, festes Fundament hast – für dich zum Halt finden und auch für deine Sicherheit.

Alleine Reisen ist eine dankbare Herausforderung

Alleine zu reisen stellt dich jeden Tag vor neuen Herausforderungen und lässt dich jeden Tag wachsen. Du entscheidest jeden Tag, jede Stunde, jede Sekunde, wie du deinen Tag gestalten wirst. Du bist nicht abhängig von anderen und dafür umso mehr eigenverantwortlich. Durch das Reisen alleine wird dir bewusst, dass du alleine für dein Glück verantwortlich bist und dass du deine Zukunft selbst gestaltest. Dir wird klar, wie wichtig es  ist, auf dein Bauchgefühl zu hören und Energieräuber sowie -geber zu identifizieren. In so kurzer Zeit lernst du so viel über dich! Das ist ein wahres Geschenk!

Genau deshalb liebe ich es alleine zu reisen. Mir haben meine Reisen vor allem eines gezeigt: wie dankbar ich darüber bin, am Leben zu sein!

Bist du schon alleine gereist? Wenn nein, probier es mal aus. Schick mir gerne eine Nachricht.

Ich freue mich von dir zu hören.

Liebe Grüße

Nadine

Nadine Steinhaeuser Vision Coachinson 250x250

Schreib doch ein Kommentar

Wenn dir der Beitrag Warum reise ich gerne alleine? gefallen hat oder du mir etwas mitteilen möchtest, dann freue ich mich über deinen Kommentar.

Dein Kommentar zum Beitrag "Warum reise ich gerne alleine?"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Abgabe eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung