Termin buchen
loader coachinson
Glücklich zuhause Wandern Elbsandsteingebirge Berlin Tagesausflug
Veröffentlicht am 23.11.2021
Kategorien: Fernweh adé
Geschrieben von coachinson

Wie du wieder glücklich zuhause ankommst!

Nichts ist so schön, wie dieses Reise-Gefühl. Wen alles in dir nach mehr schreit und jede Faser deines Körpers glücklich ist! Ja, genau dieses Gefühl – das verbinde ich so sehr mit dem Reisen.
Kein Wunder, dass das Heimkommen daher nicht das einfachste ist. Doch – auch zuhause – kannst du das Reise-Gefühl in dir tragen!

Wie du dein Reise-Gefühl auch zuhause lebst

All das, was du erlebt hast, hast du für dich erlebt. Deine Erinnerungen an deine Reisen trägst du für immer in deinem Herzen. Und das ist das allerwichtigste – allein zu wissen, dass du in Gedanken jederzeit wieder in die Fremde reisen kannst, ist ein wahnsinnig schönes Gefühl.
Denn, wenn du ganz ehrlich zu dir bist, ist das auch mit dem Reisen so wie mit dem Alltag. Wir Menschen lieben einfach Veränderung und auf der anderen Seite Beständigkeit. Nach mehreren Wochen auf Reisen kehrt auch hier ein Alltag ein, von dem du dich ja schön gelöst hattest.

Finde den richtigen Zeitpunkt nach Hause zurück zu kehren

Ich habe für mich immer gesagt, wenn ich an jedem x-beliebigen Ort sage “ kenn ich schon, hab ich schon gesehen“, dann ist es an der Zeit nach Hause zu kehren. Bewahr dir das Reise-Gefühl, diesen WOW-Kick, das Schönste aller Gefühle, denn, wenn du einzigartige Orte nicht mehr schätzen kannst, dann bist du übersättigt!
Und als Vielreisende kann ich dir sagen, dass dieses Gefühl bei jedem irgendwann aufkommt.

Zuhause sein ist ein Geschenk

Deshalb ist auch die Rückkehr nach Hause ein Geschenk. Du hast so viel erlebt, dich richtig kennen gelernt und wahnsinnig schöne Momente gesammelt und all das erfüllt dich zutiefst. Mit so viel Lebenserfahrung kehrst du zurück in die Heimat und das merkst nicht nur du, sondern auch die anderen an dir. Klar ist es anfangs total schwer, sich wieder an das Heimische zu gewöhnen und ja, auch nicht alles ist rosig. Dir ist auf Reisen so viel klar geworden, die Freiheit, die du so nur auf Reisen hast, erlebst du zuhause so nicht unbedingt. Dafür gibt dir das Zuhause Vertrautheit, Verbundenheit und auch Struktur – etwas, was der Mensch auch heute im 21. Jahrhundert noch immer zum Überleben braucht. Denn Nomaden sind wir schon lange nicht mehr und auch, wenn wir rastlos erscheinen, etwas in uns wünscht es sich so sehr, endlich anzukommen. Kennst du das Gefühl nicht auch?

Lebe deine Reisen auch zuhause

Ja? Also ich fühle es zu 100%. Auch, wenn ich es liebe, vor allem alleine zu reisen, ist da doch auch diese innere Stimme, die mich nach Hause lockt. Zuhause ist für mich ein geschützter Ort und mein „Beschützer“. Ich finde es so schön auch auf Reisen sagen zu können, wo meine Heimat ist. Das erdet mich und macht mich auch zutiefst dankbar. Denn auf Reisen siehst du auch viele Orte, an denen die Menschen keine Heimat haben. Zu wissen, dass ich all das erleben darf, ist für mich ein Geschenk. Genau diese Dankbarkeit ist das, was mich auch zuhause reisen lässt. Ich habe für mich erkannt, dass Reisen nicht nur in der Fremde beginnt, sondern auch in der Heimat. Ich sehe jetzt, wo ich in mehr als 65 Ländern war, mehr die Schönheit heimischer Orte an als früher. Durch den Wald laufen ist für mich jetzt ein Paradies, ein Reise-Erlebnis. Und das kannst auch du!

Mach Fotoalben, mach Kochabende, nimm deine Reisen mit nach Hause

Willkommen Zuhause coachinson Nadine Steinhäuser

Was mir am meisten geholfen hat, wieder zuhause anzukommen und nicht ständig in der Ferne sein zu wollen, war das Erstellen meiner Fotoalben. Tagelange klebe ich Bilder händisch, aber auch mal per Computer, meine Bilder in Fotoalben. Dabei schaue ich wieder in meine Tagebücher und erlebe so die Reisen noch einmal – nur eben zuhause. Das ist so ein wunderbares Gefühl, auch wenn ich, wie jetzt, am Computer sitze, habe ich meine Reisebilder als Hintergrundbild. Manchmal frage ich mich tatsächlich, das sind alles meine Bilder? All das habe ich schon erlebt? WOW!
Denn auch, wenn ich genau wie du noch viel mehr sehen möchte, zeigt mir genau das auf, wie viel ich überhaupt schon erleben

durfte. Daher freue ich mich auch so sehr, wenn Freunde, Familie und Bekannte meine Bilder und Geschichten hören möchte. Ich bin davon aber nicht mehr abhängig wie früher, als ich alles unbedingt erzählen wollte. Jetzt weiß ich, dass ich das für mich tue.

Aber natürlich ist es schön, wenn ich von meinen Erlebnissen bei Kochabenden erzähle.

Bleib frei und sage tschüss Fernweh

Deshalb auch hier mein absoluter Tipp für dich zum glücklich ankommen! Sei dankbar für das, was du erlebt hast. Freu dich über jedes klitzekleine Details, über jede Sekunde und über all das, was du gesehen hast. Denn, wenn du dich im Fernweh suhlst und immer wieder lieber weg wärst, dann lebst du nicht. Dann bist du nicht im Hier und Jetzt und nicht frei. Und das ist doch genau das, was du beim Reisen erleben möchtest. Frei sein und Abenteuer erleben, oder nicht?
Genau deshalb nimm dein Reise-Leben mit ins Hier und Jetzt, mach so viel wie du auch auf deinen Reisen tust und ja, mach dich an deine Fotoalben!

Glaub mir, du wirst weiter reisen – ob mit oder ohne Fernweh. Nur ohne ist alles etwas schöner 🙂

Hab einen schönen Tag und mach heute etwas, was du auf all deinen Reisen so sehr liebst.

Liebe Grüße
Nadine

PS: ich werde heute mal wieder was Neues in Berlin entdecken und einfach frei loslaufen!

Nadine Steinhaeuser Vision Coachinson 250x250

Schreib doch ein Kommentar

Wenn dir der Beitrag Wie du wieder glücklich zuhause ankommst gefallen hat oder du mir etwas mitteilen möchtest, dann freue ich mich über deinen Kommentar.

Dein Kommentar zum Beitrag "Wie du wieder glücklich zuhause ankommst"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Abgabe eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung