Termin buchen
loader coachinson

Immer wieder spreche ich mit Menschen, die sich aus verschiedenen Gründen nicht erlauben, länger reisen zu gehen.
Dabei ist immer wieder das Umfeld das, was sie davon abhält.
Sorgen und Ängste über die eigene Sicherheit, aber auch um die Zukunft werden dabei ins Spiel gebracht.

„Du willst eine sichere Arbeitsstelle aufgeben?“ „Wie reagiert der Arbeitgeber auf die Lücke im Lebenslauf?“
„Du willst deine Sicherheit aufgeben?“ „Du wirst dort ausgeraubt,…“

Im Podcast gehe ich der Frage nach „Was wäre wenn Reisen zum Lebenslauf dazugehören würde?“
Wenn es so normal wäre, wie ein Praktikum – wie wäre es dann.

Würdest du dann verreisen? Ja oder Nein.

Liebe Grüße
Nadine

Nadine Steinhaeuser Vision Coachinson 250x250

Schreib doch ein Kommentar

Wenn dir der Beitrag Was wäre wenn Reisen zum Lebenslauf dazugehören würde? gefallen hat oder du mir etwas mitteilen möchtest, dann freue ich mich über deinen Kommentar.

Dein Kommentar zum Beitrag "Was wäre wenn Reisen zum Lebenslauf dazugehören würde?"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Abgabe eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung